Hochgradige Spondylarthrose, Verdickung des Bandapparates oder Gleitwirbel können der Grund dafür sein, dass es für Spinalnerven und Rückenmark im wahrsten Sinne des Wortes eng wird. Es ist eine typische Erkrankung des höheren Lebensalters jenseits des 60. Lebensjahres und betrifft häufig die Lendenwirbelsäule.

SpinalkanalstenoseZu Beginn des Krankheitsprozesses zeigen sich am häufigsten zunächst Rückenschmerzen. In fortgeschrittenen Stadien sind ausstrahlende Schmerzen in die Beine zu verzeichnen.

Ein typisches Symptom ist die schmerz- oder funktionsbedingte Einschränkung der Gehstrecke, der sogenannten Schaufensterkrankheit (Claudicatio intermittens spinalis), die von einer Gefäßkrankheit der Beine unterschieden werden muss.

Typischerweise kann durch Sitzpausen, Treppaufsteigen und das Vorbeugen des Rumpfes eine Linderung der Beschwerden erzielt werden. Lähmungen sowie Blasen-/Mastdarmstörungen können ebenfalls auftreten.

Eine Spinalkanalstenose muss heutzutage nicht mehr ausschließlich operativ behandelt werden. In den letzten Jahren haben sich verschiedene konservative Therapiemöglichkeiten als äußerst wirksam bei Kreuzschmerzen oder Rückenleiden erwiesen. Wir helfen Ihnen, die für Sie richtige Therapieform zu finden. Sprechen Sie uns einfach darauf an.

>>> zu den konservativen Therapieformen bei Rückenerkrankungen

Mitglied der
 Praxisklinik Mannheim
 

Unsere orthopädische Praxis ist zertifiziert nach ISO 9001

Orthopäden

Dr. med. Thomas Rupp
Dr. med. Olaf Jacobsen

Fachärzte für Orthopädie, Physikalische & Reha-Medizin, Unfall-Chirurgie, Sportmedizin, Chirotherapie und Notfallmedizin

Praxiszeiten

Mo, Di 08:00 - 12:00 Uhr und
14:30 - 18:00 Uhr
Mi 08:00 - 12:00 Uhr
Do 08:00 - 12:00 Uhr und
14:30 - 18:00 Uhr
Fr 08:00 - 13:00 Uhr

Kontakt

Orthopäd. Gemeinschaftspraxis
Dres. Rupp & Jacobsen

Auf dem Sand 76a
68309 Mannheim Käfertal

0621 - 71 76 64-0

Anfahrt

Anfahrt zur Orthopädie Mannheim Käfertal